..."parenteral", was bedeutet das?

 

Parenteral bedeutet, dass Arzneimittel unter Umgehung des Magen-Darm Traktes direkt in den Blutkreislauf infundiert werden.

Über den zuvor beschriebenen Portkatheter können diese Therapien auch im häuslichen Umfeld sicher fortgeführt werden. Unser geschultes Fachteam arbeitet dabei vernetzt mit dem Arzt, dem Pflegedienst und anderen Gesundheitseinrichtungen eng zusammen, um unnötige Krankenhausaufenthalte zu vermeiden. Eine wichtige Grundlage dafür ist unser Pflegestandard für ambulante parenterale Therapien, den Sie durch einen Klick hier herunterladen können.

Die parenteralen Therapien sind Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherungen. Somit kommen - außer den Kosten für die Rezeptgebühren -  in der Regel keine weiteren Ausgaben auf Sie zu. 

 

*****************************************************************************